LÖSUNGEN

Messeaussteller

Lösung:

  1. Die Visitenkarten über eine App automatisiert erfassen. Erlaubnis für die Zusendung von Infomaterial einholen.
  2. Die erste E-Mail erhält der Messe-Kontakt innerhalb weniger Sekunden nach der Erfassung der Visitenkarte.
  3. Hochwertige Informationen per automatische Follow-up E-Mails versenden. Die E-Mail-Serie wird vor der Messe einmalig erstellt.

Vorteile:

  • Interessenten erhalten relevante Informationen
  • Skalierbarkeit durch Automatisierung
  • Vertrauensaufbau und daraus resultierende Kundengewinnung
  • Zeitersparnis und dadurch Kosteneinsparung
  • Umsatzsteigerung durch mehr Aufträge
  • DSGVO-konform
Messeaussteller, Bild von Pixabay - kersten-sitte.at

Vortragende, Speaker, Coaches

Lösung:

  1. Bei der Präsentation ein Gratis-Geschenk (z.B. E-Book zum Thema, Gutschein) anbieten. Hierfür wird die Handy-Nummer mit der Handlungsaufforderung „Schicken Sie mir eine SMS mit Ihrer E-Mail-Adresse an diese Nummer …“ eingeblendet.
  2. Der Teilnehmer erhält sofort per SMS eine Danke-SMS und den Hinweis, dass das Geschenk per E-Mail unterwegs ist.
  3. In der Folge werden automatisch versendete E-Mail-Serien versendet. Die E-Mail-Serie wird vorher einmalig erstellt.

Vorteile:

  • Viele Zuhörer haben ihr Handy dabei und viele wollen das Geschenk haben.
  • E-Mail-Marketing und SMS-Marketing gehören zu den erfolgreichsten Marketing-Methoden: bis 30% der E-Mails und 98% der SMS werden geöffnet und gelesen.
  • Vereinfachte Gewinnung von Kontakten, statt über den Umweg über die Website
  • Hohe Eintragungsrate durch die Ansprache im richtigen Moment und das Anbieten eines attraktiven Geschenks
  • Automatisierter Vertrauensaufbau durch eine Follow-up-Kampagne mit wertvollen Inhalten / Tipps bzw. Verkauf von Produkten.
  • Imageverbesserung und Markenaufbau
  • Umsatzsteigerung
  • DSGVO-konform
Speaker, Bild von Pixabay - kersten-sitte.at

Website-Betreiber

Lösung:

  1. Um einen Dialog mit den Interessenten aufzubauen, braucht es die Kontaktdaten für den Austausch.
  2. Was bewegt Website-Besucher ihre E-Mail-Adresse preiszugeben? Sie möchten unbedingt den angebotenen Leadmagnet haben.
  3. Den Leadmagneten herstellen.
  4. Über ein Anmeldeformular trägt sich der Interessent mit seiner E-Mail-Adresse ein.
  5. Mit einer automatisch versendeten E-Mail-Serie  wird das Vertrauen aufgebaut.

Ein Leadmagnet ist in der Regel etwas kostenloses wie z.B. ein Ratgeber, Report, Handout, Checkliste, Mindmap, Blueprint, Tool, Toolkit, Trainingsvideo, Software-Download (kostenlos für 30 Tage testen), Rabatt (kostenlose Lieferung, Bonuspunkte für Payback-Karte), Quiz / Umfrage (zusätzlich auch noch gut zur Segmentierung), Online-Test, Produktkatalog (mit oder ohne Preise), Webinar-Registrierungsseite u.s.w.

Eigenschaften eines Leadmagnets: konkrete Lösung für eine spezifische Zielgruppe, für die E-Mail-Adresse sich sofort bedanken / belohnen, positive Emotionen wecken (gegenüber dem Produkt / der Dienstleistung und Unternehmen), hochwertig präsentieren (gutes Design), hoher tatsächlicher Wert (Versprechen halten), der Leadmagnet (das kostenlose Angebot) sollte nicht zu umfangreich sein und nicht allzu viel Zeit beanspruchen (5-10 Minuten).

Vorteile:

  • Einfache und schnelle Einrichtung
  • Automatische Gewinnung neuer E-Mail-Adressen (Leads) über die Website
  • Umsatzsteigerung
  • DSGVO-konform
Webdesign, Bild von Pixabay - kersten-sitte.at

Software-Anbieter

Lösung:

  1. Alle neuen Nutzer mit automatisierten Follow-up-E-Mails an die Hand nehmen und eine Begrüßungs-Kampagne versenden, indem Sie sich für das Probe-Abonnement bedanken und die User begrüßen.
  2. Durch eine zusätzliche Umfrage wertvolle Informationen erhalten, um die Kunden besser kennenzulernen und diese zu segmentieren/einzustufen.
  3. Anschließend der jeweiligen Gruppe per passgenauen, personalisierten und automatischen E-Mails die Vorteile und nützlichen Funktionen der Software anhand von Anwendungsbeispielen näher bringen.

Vorteile:

  • Die Abo-Verlängerung nach dem Probemonat steigt deutlich.
  • Stärkung der Marke
  • DSGVO-konform
Software, Bild von Pixabay - kersten-sitte.at

Geschäfte, Restaurants, Ärzte: Laufkundschaft in Stammkunden wandeln

Lösung:

Aufbau und Pflege einer langfristigen persönlichen Beziehung. Mit automatisierten E-Mail- und SMS-Serien ist das trotz kurzer Kontaktzeiten möglich. Mit nützlichen Informationen (Mehrwert) wird die Schwelle für die Vereinbarung eines Folgetermins erheblich gesenkt.

  1. Die E-Mail-Adresse der Laufkundschaft mit einem attraktiven Zusatzangebot holen (digitales Infoheft, Rabatt für den nächsten Besuch etc.).
  2. Follow-up-Serie anhand der Interessen erstellen, beispielsweise mit selbst erstellten Videos.
  3. Kunden an den neuen Termin erinnern. Die E-Mail enthält einen Link zur Online-Terminvereinbarung.

Vorteile:

  • Aufbau einer Vertrauensbeziehung
  • Steigerung der Kundenzufriedenheit durch Serviceplus
  • Gewinnung von Stammkunden
  • Stabilisierung der Einnahmen und Umsatzsteigerung durch Weiterempfehlungen
  • DSGVO-konform
Laufkundschaft, Bild von Pixabay - kersten-sitte.at

Unternehmen: Mitarbeiter-Schulung automatisieren

Lösung:

  1. Automatisierung der Schulung: die Antworten auf typische Fragen neuer Mitarbeiter auf Video aufnehmen, wie auch wiederholende Einarbeitungsprozesse.
    Mögliche Inhalte: Organisatorisches, Unternehmenskultur, Arbeitsmethoden, Leistungsmaßstäbe, Checklisten und To-Do-Listen.
  2. Zu jeder Lektion ein Feedback der Mitarbeiter einholen. Diese wird für die Optimierung der Einarbeitung bzw. Schulung genutzt.

Vorteile:

  • Vereinfachung der Einarbeitung bzw. Umschulung
  • bessere Arbeitsergebnisse, Mitarbeiter können sich die Inhalte öfters ansehen bzw. lesen
  • Einsparung von Zeit, Arbeit und Geld
  • Steigerung der Produktivität und Verbesserung der Arbeitsatmosphäre
  • Stärkung der Mitarbeiterloyalität
  • Erhöhung der Zuverlässigkeit durch Vereinheitlichung der Standards
  • DSGVO-konform
Mitarbeiterschulung, Bild von Pixabay - kersten-sitte.at

Unternehmen: Angebote automatisiert nachfassen

Lösung:

  1. Automatisiertes Nachfassen der Angebote, kein Angebot wird vergessen
  2. Nachfassen nach vordefinierten Kriterien.
  3. Sobald der Interessent das per E-Mail versendete Angebot geöffnet hat, erhält das Vertriebsteam eine E-Mail mit den Kontaktdaten des Interessenten. In diesem Moment kann der Nachfass-Anruf getätigt werden, genau im richtigen Moment wo der Interessent sein E-Mail kürzlich geöffnet hat.

Vorteile:

  • Umsatzsteigerung
  • DSGVO-konform
Angebote, Bild von Pixabay - kersten-sitte.at

Online-Handel, Shops: Warenkorb-Abbrüche reduzieren

Im elektronischen Handel (bzw. E-Commerce) wird die virtuelle Kasse als Check-out bzw. Checkout bezeichnet. Im Checkout wird der Kunde zur Wahl des von ihm präferierten Zahlungsverfahrens und der Adresseingabe aufgefordert. Der Checkout gilt als kritischer Punkt im Online-Handel, da viele Kunden den Kaufvorgang an dieser Stelle abbrechen.

Zur Optimierung des Checkout-Prozesses sind folgende Kenntnisse notwendig:

  • An welcher Stelle im Checkout-Prozess bricht der Kunde ab?
  • Handelt es sich um einen Neu- oder Bestandskunden?
  • Ist der Kunde registriert oder handelt es sich um eine Gastbestellung?
  • Welches Endgerät nutzt der Kunde im Checkout?
  • Welches Zahlungsverfahren hat er vor dem Abbruch ausgewählt?

Lösung:

  1. Nach der Optimierung des Checkout-Prozesses kann mit E-Mail-Marketing die Konversion[1] weiter gesteigert werden. Und der Abbruch des Bestellvorgangs weiter gesenkt werden.
  2. Mit automatisierten E-Mails können die Warenkorb-Abbrecher gezielt reaktiviert werden.
  3. Eine entsprechende Reaktivierungs-Kampagne anlegen.
    Automatisiert werden all jene Interessenten, die ein bestimmtes Produkt in den Warenkorb gelegt haben, aber innerhalb von 24 Stunden nicht gekauft haben, indem sie eine Erinnerungsmail erhalten.
    Als zusätzlichen Anreiz kann ein Gutschein oder Rabatt angeboten werden.

[1] engl. Conversion, bezeichnet die Umwandlung z.B. eines Interessenten in einen Kunden.

Vorteile:

  • Persönliche Reaktivierung der Warenkorb-Abbrecher
  • Wirksame und automatisierte Reaktivierung der Warenkorb-Abbrecher
  • Ausschöpfung des Umsatzpotenzials
  • DSGVO-konform
Warenkorb, Bild von Pixabay - kersten-sitte.at

Online-Handel, Shops: hohe Retourenquoten

Die hohe Rückgabequote beutet:

  • Hohe Umsatzverluste
  • Support-Belastung
  • Die entstandenen Kosten werden auf die Produktpreise umgeschlagen, was wiederum den Absatz senkt.

Lösung:

  1. Automatisierte Erklärung komplexer Produkte direkt nach dem Kauf erklären. Zum Beispiel die Eigenschaften und Vorteile in einem Videokurs erläutern. Erweiterungen um PDF-Dokumente und Fotos.
  2. Die erklärenden Inhalte in Form einer Kampagne strukturieren. Die Kampagne startet mit der Kaufbestätigung.
  3. Vorstellung von Produkten, die thematisch zum gekauften Produkt passen.
  4. Versenden von Tipps und Tricks, die dem Kunden helfen, sein Produkt optimal einzusetzen. Bsp. Digitalkamera: Nutzungsanleitung.

Vorteile:

  • Die Umwelt dankt (Transport, …)
  • Senkung der Retourenquote:
    • Die Kunden befassen sich aktiv mit dem gekauften Produkt
    • Vertrauensaufbau zum Produkt und Händler
  • Erhöhung der Kundenzufriedenheit
  • Entlastung vom Support
  • Umsatzsteigerung
  • DSGVO-konform
Retourenquoten, Bild von Pixabay - kersten-sitte.at

Online-Handel, Shops: Warenkorb-Abbrüche reduzieren

Lösung:

Automatisierte Verkaufsprozesse nutzen:

  1. Interessantes Produkt als Geschenk für die Nutzer entwickeln.
  2. Die Follower können per SMS ihre E-Mail-Adresse senden, um ein Geschenk zu erhalten.
  3. Mit einer E-Mail-Serie die Interessenten zu Kunden machen.

Vorteile:

  • Aufbau persönlicher Vertrauensbeziehungen
  • Stärkung des Expertenstatus oder der Marke
  • Hohe Kundenbindung
  • Umsatzsteigerung
  • DSGVO-konform
Social Media, Bild von Pixabay - kersten-sitte.at
Menü schließen